Was hat aus Eurem Kinderzimmer überlebt? Teil 2

„Was hat aus meinem Kinderzimmer überlebt“ war die Frage, die ich mir gestellt hatte, nachdem der jahrzehntealte Ernie meines Mannes endlich wieder im Schubfach verschwunden war. Die Frage an Freunde weitergegeben, ergab die herrlichsten Antworten und Bilder wie: ‚Meine Schwester und ich‘. Mein Bruder kramte alte Playmobil-indianer aus, mein Schwiegervater selbst geschnitzte Holztiere seines Vaters, die er dann leider Sophie anvertraut hat. Jetzt sind ein paar davon kaputt, was mir sehr leid tut. Meine Freundin Anja schickte zwei Seiten eines kurzen Briefes ihrer Schwester. Sehr lustig.

Und Michelle, was hat aus Deinem Kinderzimmer überlebt? 

‚Rein gar nichts‘ müsste ich antworten, wäre da nicht
meine Oma. Sie kann sich nur schwer von Dingen trennen und hat so viele meiner
Spielsachen vor dem Vergessen werden gerettet. Wie viele, darüber habe ich sehr
gestaunt als ich sie vor Kurzem besucht und die Sammlung mal genauer unter die
Lupe genommen habe.
Ganz besonders
freue ich mich über das Schaukelpferd, das nun bald in Anton’s Zimmer stehen
wird.
Danke, Oma! 🙂
xx Michelle

Hat bei Euch etwas aus dem Kinderzimmer überlebt? Schreibt uns, wir freuen uns!

Gefällt`s Dir?

3 Kommentare zu "Was hat aus Eurem Kinderzimmer überlebt? Teil 2"

  1. Leider hat nicht viel überlebt. Aber was ich auf dem Dachboden noch habe und auch nie wegschmeißen werden: Tausende Lego-Steine und Zubehör. Ich habe das als Kind geliebt (und tue das glaub ich auch heute noch). 😀

  2. Das verstehe ich. Ich habe noch etwa 1000 Kinderüberraschungsfiguren. Den Zeitpunkt zu verkaufen hab ich verpaßt, also bleiben sie im Keller stehen. Teure Erinnerungen an frühere Zeiten 😉 Tine

  3. Ich hab neulich eine Klassenarbeit in Französisch gefunden. Meine Schrift hab ich erkannt, verstanden hab ich sie nicht mehr. Nicht einmal das Thema. Alles vergessen. Sophie

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*