The Tiger Who Came to Tea

In unserer Reihe über beliebte englische Kinderbücher geht es heute um einen Klassiker „The Tiger Who Came to Tea“ von Judith Kerr. Er ist schon jahrzehntelang auf dem Markt, in seiner englischen Version aber immernoch heiß geliebt mit seinen Illustrationen in altem englischen Stil.

Die Story ist kurz und einfach: eines Tages klingelt es an Sophies Tür und ein Tiger kommt zu Besuch (nichts ungewöhnliches bei Vorschulkindern, oder?), der alle Vorräte plündert inklusive des Leitungswassers, und Sophie mitsamt Familie dazu bringt, zum Abendbrot ins Restaurant zu gehen. Sehr nett und einfach geschrieben und Vorlage für unzählige Theater- und Schulaufführungen in Großbritannien.

Ich bin kein Pädagoge, aber durch das einfache Englisch ist das Buch aus meiner Sicht hervorragend zum Sprachen (Englisch-)lernen geeignet. Es gibt auch eine CD dazu, auf der das Buch in Britischem Englisch vorgelesen wird. The Tiger Who Came to Tea ist kein Geheim-, aber auf jeden Fall ein Tip für Vorschulkinder mit Interesse an Englisch.

Für unsere Londoner Leser und Londonbesucher ein Sommertipp: ‚The Tiger who came to tea‘ is back on stage. Im Lyric Theatre in der Shaftesbury Avenue. Noch bis zum 2. September. Informationen und Tickets gibt es unter www.nimaxtheatres.com

xo Else, London

The Tiger Who Came to Tea
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "The Tiger Who Came to Tea"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*