Spinat-Käse-Muffins

Auch wenn die Zusammenstellung für
manche Ohren erst einmal gewöhnungsbedürftig klingt, mein Kleiner liebt die
herzhaften Muffins.  Sie sind nicht nur für Kinder sondern auch (ältere)
Babys einfach zu essen und daher auch perfekt für unterwegs als Alternative zu
Reiswaffeln und Co. geeignet.
Das Rezept habe
ich aus dem Baby Led Weaning Kochbuch (daher auch die teilweise etwas krummen Maβeinheiten, dort wird alles in Cups angegeben) und sie sind schnell gemacht. 
Das sind die Zutaten:

  • Öl oder Butter
    zum anbraten
  • ½ kleine rote Zwiebel, sehr klein geschnitten
  • 130 gr Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Cayenne Pfeffer
  • 1 Ei
  • 120 ml Milch
  • 60 gr geriebener Käse
  • Etwa 120 gr frischen Spinat (Blätter zerkleinert) oder gefrorenen Spinat (keinen
    Rahmspinat)

Und so geht’s:

Den Ofen auf 170
Grad vorheizen. Die Zwiebeln mit der Butter bzw dem Öl in einer Panne glasig
anbraten.
Mehl, Backpulver,
Cayenne Pfeffer, Ei und Milch in einer Rührschüssel mischen, dann Käse, Spinat
und Zwiebeln unterheben.
In Muffinformen
füllen und 15-20 Minuten goldbraun im Ofen backen. Nachdem sie abgekühlt sind kann
man sie auch gut einfrieren. 
Anstatt des Spinats kann man auch Mangold nehmen (ganz klein geschnitten) aber mit Spinat gehen sie bei uns noch schneller weg.
😉
Guten Appetit!
xx Michelle
Spinat-Käse-Muffins
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Spinat-Käse-Muffins"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*