Neu im Kino: Der Lorax

In der der Stadt Thneedville ist alles künstlich. Jedes Stückchen Natur wurde durch pflegeleichte Plastikprodukte ersetzt. Der 12-jährige Ted war bisher damit ganz zufrieden, aber Audrey, in die er sich verliebt hat, will unbedingt mal einen echten Baum sehen. Denn die gibt es in Thneedville schon lange nicht mehr. Schuld daran ist der skrupellose Once-ler, der aus purer Geldgier sämtliche Bäume gefällt hat. Selbst der Lorax, ein schrulliger Schutzgeist der Bäume, konnte die Umweltzerstörung nicht aufhalten. Ted will seine Angebetete nun mit einem echten Baum beeindrucken und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise.


Die Geschichte basiert
auf Dr. Seuss gleichnamigen Buchs, das vor allem in den USA bekannt und beliebt
ist. Der Figur des Lorax verleiht Danny DeVito nicht nur im Original seine Stimme, sondern auch in der deutschen (und spanischen und russischen) Synchronfassung. Und das perfekt bis auf einen kleinen Akzent, der das Fabelwesen aus meiner Sicht aber nur noch sympathischer macht.

Der knallbunte 3D Animationsfilm macht nicht nur Spass, sondern enthält auch eine sympathisch vermittelte Naturschutz-Botschaft. Mit seinen rasanten Jagdszenen innerhalb der schrillen, comicartigen Deko und den vielen witzigen Details und Animationen trifft der Film ganz sicher den Geschmack kleiner Zuschauer und bringt sie zum Lachen. Da kann man als Erwachsener schon mal darüber hinweg sehen, dass die ‚echten‘ Bäume im Film eigentlich genauso künstlich wirken, wie der Rest der Stadt. 😉

Den Trailer zum Film und weitere Extras findet ihr hier.

xx Michelle

Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Neu im Kino: Der Lorax"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*