Mummy Skills – Einzigartige Hacks für Mamas und ihre Kids

Life Hacks | © panthermedia.net /tashatuvangoLife Hacks | © panthermedia.net /tashatuvango

Praktische Feuchttücherspender haben schon seit Jahren den nassen Waschlappen in der Tüte ersetzt und Namensstickereien in Kleidung gehören auch der Vergangenheit an. Aber warum eigentlich? Viele Dinge waren doch irgendwie sehr viel praktischer, günstiger und umweltfreundlicher. Dann gibt es da auch die Hacks die nur eine Mama aus der Gegenwart kennen kann. Von Stickern in Schuhen gegen Entenfüße bis zu einem sauberen Babypopo ohne Chemie: Los geht´s.

Unsere liebsten Mummy Hacks

Mama Kind | © panthermedia.net /ababaka

Mama Kind | © panthermedia.net /ababaka

Mama Hacks für die ganz kleinen Kinder

  1. Lauwarmes Wasser zum Säubern des Babypos benutzen! Das spart nicht nur eine Menge Geld und Müll, sondern ist auch viel verträglicher für die empfindliche Haut.
  2. Der nasse Waschlappen in einem Zippbeutel! Hintergrund: Der gleiche wie beim Wickeln. Plus: Im Vergleich zu Feuchttüchern ist der Waschlappen wirklich immer feucht und frisch. Er trocknet nicht aus und kann bei Bedarf jederzeit fix auf einer Toilette ausgespült werden. Der Verzicht auf chemische Inhaltsstoffe, seien sie noch so gut beworben, kann Ihrem Kind Hautirritationen und Allergien ersparen.
  3. DIY: Aus einer alten Jogginghose oder alten Hemden lassen sich ganz schnell tolle Strampler und Overalls nähen. Das Ergebnis ist zu knuffig.
  4. Besser Flasche-Halten: Stecken Sie das Fläschchen in einen Oball, wenn Ihr Kind diesen bereits gut greifen kann. So wird das Fläschchen sicher schnell selber ganz fest gehalten.
  5. Pool statt Laufstall: Ein aufblasbarer Pool ist eine prima transportabel, nachhaltige und günstige Variante, den Bewegungsradius der Kinder einzudämmen und dabei weichen und sicheren Platz zum Spielen zu offerieren. Übrigens auch später, denn das Spielzeug fliegt nicht quer durchs Zimmer.

Hacks für Kinder außer Haus

  1. Nehmen Sie einen Sticker mit Tiermotiv oder Figur und schneiden ihn in der Mitte durch. Die linke Seite kommt in den linken Schuh und rechts genauso. Garantiert nie wieder Entenfüße!
  2. Selbstgenähte Brotbeutel aus Wachstuch sind verwechslungssicher, umweltfreundlich und machen Laune.
  3. Gemüsemuffel? Pürieren Sie Tomate, Paprika und Co zusammen mit wenigen Gewürzen und nutzen Sie den Aufstrich statt Butter unter Käse und Wurst.
  4. Stecken Sie ein Eis am Stiel einfach durch ein Muffinförmchen und beenden damit die Eiskleckerei.
  5. Wasserhahnverlängerung DIY: Schneiden Sie eine Shampooflasche an einer Seite auf. Entfernen Sie auch die eine obere Seite. Der Flaschenboden wird so geschnitten, das er an den Wasserhahn geklemmt werden kann. Das Wasser fließt dann vorne aus der Flaschenbahn heraus und Kinder können einfacher Händewaschen.
  6. Beschmierter Karton statt bekritzelter Wände: Heben Sie einen riesigen, großen Karton auf und setzten Sie Ihr Kind samt Stiften hinein. Oben ist der Karton natürlich offen. So kann es nach Herzenslust liegen, knien und malen.
  7. Klopapierbedarf erlernen: Bringen Sie unterhalb der Rolle zwei Markierungen für das kleine und große Geschäft an. Bis hierhin darf Papier entnommen werden.

Mama Hacks für Kinder: Sicherheit und Sauberkeit

  1. Ein einfaches Gummiband um die Knäufe zweier Schranktüren schützt vor dem ungewollten Öffnen.
  2. Messer, Schere und Feuerzeug (Mit Loch) können sicher an einem Umhängeschloss verstaut werden. Dazu eine Schraube mit Öse in der Wand versenken und Gegenstand mit Vorhängeschloss anschließen.
  3. Ein Getränkebutler aus Plastik für sechs kleine Flaschen kann im Auto als Ablage für das schnelle Essen dienen. So verstreuen Pommes und Ketchup nicht mehr überall auf der Rückbank.

Mama Hacks: Altes Wissen nutzen, neue Gegenstände zweckentfremden

Mama Hacks | © panthermedia.net /anatols

Mama Hacks | © panthermedia.net /anatols

So lassen sich die Tipps und Tricks für die moderne Mama mit Kindern zusammenfassen. Der Austausch mit anderen Eltern in Communitys und auf dem Kinderspielplatz bringt so mache geniale „Neuerfindung“ zu Tage, die den Alltag einfacher, sauberer und sicherer gestaltet. Und nicht nur für die Kinder braucht es gute Hacks, auch für Teenies ist guter Rat unbezahlbar. Zum Beispiel DIY-Projekte zum Aufpimpen aus der Mode gekommener T-Shirts oder farbiges Tape als günstige Alternative zu teuren Bilderrahmen. Die Wandgestaltung mit Stoff oder gar Geschenkpapier eignet sich besonders für das Alter gut, indem sich der Geschmack schneller ändert als das monatliche Gehalt das Konto erreicht. Als Mama kann man wirklich nie genug gute Hacks für Kinder kennen.

Mummy Skills – Einzigartige Hacks für Mamas und ihre Kids
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Mummy Skills – Einzigartige Hacks für Mamas und ihre Kids"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*