Lesefutter für den Strandkorb: Im Klub der Schulmütter

In Großbritannien
gehört sie längst zu den Bestsellerautorinnen im romantischen Ebook -Bereich.
Nun gibt es den ersten Roman von Nicola May auch auf Deutsch:
Im Klub der
Schulmütter
“ erzählt die Lebensgeschichten von vier sehr unterschiedlichen
Müttern und einem Vater, die sich am Schultor kennengelernt haben. Mal lustig,
mal berührend, mal überraschend – wie das Leben eben so spielt. 
Das Buch ist
auf Amazon erhältlich und die ideale Sommerlektüre.
Aber Achtung: Wenn man einmal mit dem Buch angefangen hat, legt man den Kindle
nur ungern wieder aus der Hand.
Exklusiv für
HungerPipiLangeweile hat uns Nicola ein kleines Interview gegeben.
Wie bist du auf die Idee zum Buch gekommen?
Ich hole meine
Nichten oft von der Schule ab und dabei sind mir so viele interessante
Szenarien aufgefallen, dass ich dachte, es könnte spannend sein, darüber zu
schreiben. Es gibt so viele verschiedene Mütter. Die Mutter, die viel Make-up
trägt, die sportliche Mutter, die Mutter, die sich nicht mit den anderen
unterhalten will, die Mutter, die immer zu spät kommt!

Hast du eine Lieblingsperson im Buch?
Ich liebe Gordon!
Seine Schwester ist traurigerweise bei einem Autounfall ums Leben gekommen und
er zieht ihre Zwillinge mit Liebe und Humor groß.

Das Buch ist sehr erfolgreich in Großbritannien
erschienen. Kannst Du uns ein bisschen mehr darüber erzählen?
„Im Klub der
Schulmütter“ hat im vergangenen Jahr einen Preis beim Festival of Romance
gewonnen. Das ist ein anerkanntes, jährliches Festival für die Autoren von
Liebesromanen in Großbritannien. Seitdem ist es mein bislang am besten
verkauftes Buch.

Woran arbeitest du im Moment?
Ich habe gerade
„The Bow Wow Club“ veröffentlicht und bin dabei, die Werbetrommel dafür zu
rühren, denn es ist ein ideales Sommerbuch. Ich bin außerdem dabei, mit einer
Fortsetzung vom „Klub der Schulmütter“ zu beginnen, was dann im Herbst
veröffentlicht wird.

Wo schreibst du normalerweise?

Ich schreibe im
Bett. Ich finde es gemütlich und friedlich, und wenn ich unter der Decke
stecke, kann ich nicht so leicht abgelenkt werden!
Lesefutter für den Strandkorb: Im Klub der Schulmütter
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Lesefutter für den Strandkorb: Im Klub der Schulmütter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*