Kein Ausflug ohne Wickeltasche – warum sie für Eltern unverzichtbar ist

Wickeltasche | © panthermedia.net /lucidwatersWickeltasche | © panthermedia.net /lucidwaters

Wer zum ersten Mal in die Rolle von Eltern schlüpft, hat unheimlich viel zu organisieren, zu planen und anzuschaffen. Eine vollständige Grundausstattung für das Baby muss innerhalb von wenigen Monaten zusammengestellt und besorgt werden. Schließlich darf es an nichts fehlen, wenn das neue Familienmitglied endlich auf die Welt kommt. Aber ganz ehrlich, wer denkt dabei sofort an die Wickeltasche? Wie wichtig diese Anschaffung tatsächlich ist, zeigen aber schon die ersten Wochen mit dem neuen Erdenbürger.

Erste Ausflüge – ohne Wickeltasche!!!

Schon in den ersten Wochen nach der Geburt stehen viele Termine im Kalender. Wichtige Kontrolluntersuchungen und Impfungen stehen ebenso auf dem Plan, wie der Besuch bei Familie und Freunden. Denn jeder möchte den Familienzuwachs begrüßen. Um für einen Spaziergang oder einen anderen Ausflug gut gerüstet zu sein, müssen einige wichtige Utensilien zur Versorgung des Babys unbedingt eingepackt werden. Windeln, Feuchttücher, Babypuder, Creme, Fläschchen, Milchpulver und viele andere Dinge sind die ständigen Begleiter von Eltern und Baby.

Bereits beim Einpacken der Sachen wird schnell klar, dass ein einfacher Beutel oder eine Tüte einfach wenig funktional und absolut unzureichend ist, um eine gewisse Grundordnung zu behalten. Da kann es schnell passieren, dass die frischgebackenen Eltern den Überblick verlieren und wichtige Dinge zu Hause vergessen. Auch optisch macht dieses „Überlebenspaket“ nicht gerade viel her. Spätestens in dem Moment kommt erstmals der Wunsch nach einer funktionalen, klug durchdachten Wickeltasche in den Sinn, wie man bei den bekannten Shop baby-walz.de auch schön sehen kann.

Spontane Wünsche: eine Wickeltasche muss her!!!

Wickeltasche | © panthermedia.net /konevaelvira.gmail.com

Wickeltasche | © panthermedia.net /konevaelvira.gmail.com

Nun ist es dann auch schon soweit: Der Wunsch nach einer Wickeltasche wächst und wächst. Jetzt ist der optimale Zeitpunkt gekommen, um die eigenen Wunschvorstellungen vorab zu analysieren. Auf jeden Fall soll die Wickeltasche besser aussehen als der Beutel, der bis jetzt das „Überlebenspaket“ sicher transportieren musste. Sie muss robust und unempfindlich sein. Natürlich sollte sie auch Witterungseinflüssen aller Art problemlos standhalten.

Bleibt noch die Frage zu klären, auf welche Art und Weise die Wickeltasche zukünftig transportiert werden soll. Soll sie am Kinderwagen befestigt oder auf dem Rücken getragen werden? Beide Varianten bringen Vor- und Nachteile mit sich. Der Wickelrucksack punktet ganz klar mit viel Freiheit, denn Mama oder Papa haben stets beide Hände für ihren kleinen Liebling frei. Allerdings ist es ein wenig umständlich, die benötigten Sachen aus dem Rucksack herauszuholen. Die normale Wickeltasche lässt sich bequem am Kinderwagen befestigen und kann dadurch bei Bedarf einfach geöffnet und wieder verschlossen werden.

Auch die Größe der Wickeltasche ist eine Überlegung wert. Sie darf auf keinen Fall zu klein sein, denn mit dem Kind wächst auch der Platz, den seine Sachen einnehmen. Hier hilft es, vorab zu überlegen, wie lange die Wickeltasche zum ständigen Begleiter werden soll. Zu große Exemplare lassen sich aber schwer verstauen. Deshalb muss hier ein wirklich guter Kompromiss gefunden werden. Vielleicht hilft es, wenn vor dem Kauf eine Liste mit sämtlichen Utensilien angefertigt wird. So erhalten Eltern zumindest einen kleinen Überblick und können etwas besser abschätzen.

Tipps vom Profi – genau so muss die neue Wickeltasche sein!

Baby, Wickeltasche | © panthermedia.net /Yaruta

Baby, Wickeltasche | © panthermedia.net /Yaruta

Viele Fächer, kluge Aufteilung und robustes Material – genau so könnte die optimale Wickeltasche aussehen. Dazu noch ein ansprechendes Design, und der perfekte Begleiter für unvergessliche Ausflüge mit dem neuen Familienmitglied ist gefunden.

Eine Wickeltasche sollte vor allem dabei helfen, im Bedarfsfall gut organisiert reagieren zu können. Deshalb ist eine gut strukturierte Innenaufteilung besonders wichtig. Viele Fächer, inklusive Nassfach und Flaschenfach sorgen dafür, dass Kleidung, Windeln, Kosmetik und Babynahrung sofort griffbereit sind. Kein langes Suchen mehr, dafür ein zufriedenes Baby und entspannte Eltern – genau so harmonisch kann jeder Ausflug ablaufen.

Auch das Zubehör spielt eine wichtige Rolle. Viele Wickeltaschen kommen mit einem Extrafach für die gebrauchte Windel und verfügen über ein spezielles Flaschenfach, das aus wasserfestem Material besteht. Sollte doch mal etwas auslaufen, bleiben zumindest Wechselkleidung und Windeln trocken. Einige Wickeltaschen bringen auch eine abwaschbare Wickelunterlage mit. Dies ist ein besonders praktisches Extra, denn die Wickelunterlage müsste sonst extra besorgt und stets eingepackt werden. Hinzu kommt die Optik, denn die passende Unterlage zur Tasche ist schon ein toller Hingucker.

Gute Vorbereitung ist der halbe Erfolg

Um stets für alle Fälle ausgerüstet zu sein, sollte die Wickeltasche nach jedem Ausflug sofort wieder aufgefüllt werden. So sind Windeln und Feuchttücher immer zur Hand, wenn sie beim nächsten Mal wieder gebraucht werden.

Wer zum ersten Mal seine Wickeltasche packt, sollte sich am besten eine kleine Liste machen, um nichts zu vergessen. Später werden dann nur noch die entnommenen Sachen wieder ergänzt. Zu den wichtigsten Dingen, die unbedingt immer dabei sein sollten gehören: Windeln, Wechselkleidung der Jahreszeit entsprechend, Feuchttücher, Babykosmetik (Creme, Puder, Sonnencreme), Babynahrung, Spucktuch, Wickelunterlage, Lätzchen, kleines Spielzeug und Schnuller. Ist die Tasche groß genug, könnte auch ein Wechselshirt für die Eltern mit eingepackt werden. Man weiß ja nie!

Kein Ausflug ohne Wickeltasche – warum sie für Eltern unverzichtbar ist
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Kein Ausflug ohne Wickeltasche – warum sie für Eltern unverzichtbar ist"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück