Groẞe Umfrage: was war in Euren Zuckertüten?

Sophie ist in
London eingeschult worden, wo es den Brauch der Zuckertüten für Schulanfänger leider
nicht gibt. In unserem Fotoalbum fehlt deshalb das obligatorische Bild „kleines
Mädchen mit groẞer Schultüte“. Umso mehr freue ich mich dann, wenn der Kleine eingeschult
wird. Bis das so weit ist, freue ich mich mit den anderen Eltern, die im Sommer
stolz auf ihre Kleinen schauen. 
Aus Mangel an Erfahrung frage ich mich aber, was
in so einer Tüte alles drin ist? 
Sind es immernoch Füller und Filzstifte, die
es bei meiner Einschulung vor vielen Jahren gab (wieviele Jahre das sind bleibt mal unter uns 😉 Oder haben sich tatsächlich gesunde Sachen wie Obst durchgesetzt
(was ich neulich ungläubig von einer Freundin erfahren habe)?
Was war in den
Schultüten Eurer Kleinen? Oder was plant Ihr, dieses Jahr `rein zu tun? Ich
bin wahnsinnig neugierig auf Eure Kommentare oder Mails.

xx Else
Groẞe Umfrage: was war in Euren Zuckertüten?
Gefällt`s Dir?

3 Kommentare zu "Groẞe Umfrage: was war in Euren Zuckertüten?"

  1. Unsere Tochter wurde letztes Jahr eingeschult und wir hatten neben Stiften, Lineal und Co. ein Springseil, ein Freundebuch, ein kleines Spiel, eine Brotdose, eine Haarspange, Buchstabenkekse und Müsliriegel eingepackt. Glaube der Trend geht eher zu Dingen die man gebrauchen kann als Süβes…

  2. Das klingt gut. Ich hatte von jemandem gehoert, man solle Obst und Gemuese 'rein tun, was mich etwas verwundert hat. So eine Tuete soll ja schon auch Spass machen und etwas Besonderes sein. Freundschaftsbuch finde ich eine tolle Idee. LG Else

  3. Bei meiner Nichte gab's Geld. Fast jeder hat etwas dazu gegeben und es kamen ein paar hundert Euro zusammen. Sehr einfallslos und langweilig, wie ich finde. Katrin

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*