Feuerwehr-Cupcakes zum Geburtstag

Unser kleiner
Feuerwehrmann ist am Wochenende 3 Jahre alt geworden. Klar, dass der
Geburtstagskuchen irgendwas mit der Feuerwehr zu tun haben musste. Klickt man sich im Internet durch Rezeptforen kann man beim Anblick der schönen Kreationen schon etwas neidisch werden – angefangen mit toll
dekorierten Feuerwehrautos bis hin zu ganzen Landschaften mit dreidimensionalen
Fahrzeugen und Feuerwehrleuten aus Marzipan ist alles dabei. Aus Zeitgründen (und mangelndem Talent ;-)) habe ich mich letztendlich für Cupcakes
entschieden, die ich einfach mit kleinen Fähnchen und Smarties dekoriert habe. Für
die Kuchen habe ich einem Teig mit Zitrone und Heidelbeeren und für das Topping
eine Frischkäse-Quark-Zitronen-Creme verwendet, die ich für einige Cupcakes mit
roter Lebensmittelfarbe eingefärbt habe. Die Cupcakes und insbesondere die Fähnchen
mit meinem Sohn als Feuerwehrmann kamen bei ihm super an.
Hier das Rezept:

Zutaten für 18 Stück

  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Milch
  • 100g geschmolzene Butter
  • 20g Mohnsamen
  • 200g Mehl 
  • abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
  • Saft einer Zitrone, davon der Saft
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250g Heidelbeeren oder andere Beeren 

Frischkäse-Frosting

  • 80g weiche Butter
  • 80g Puderzucker (Ich fand die Menge an Zucker ausreichend aber Cupcakes werden
    normalerweise mit deutlich mehr Zucker gemacht. Wem das zu wenig ist kann
    einfach mehr Zucker nehmen und etwas mehr Zitronensaft hinzugeben)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
  • evtl. etwas Zitronensaft
  • 100g Frischkäse
  • 80g Quark
  • Rote Lebensmittelfarbe (optional)

Zubereitung 

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Muffinform mit Papierförmchen
auskleiden. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die geschmolzene Butter,
Milch, abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft, Mohnsamen, Mehl und Backpulver
hinzugeben und gut verrühren.  Die
Heidelbeeren vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in die Papierförmchen
füllen und im vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten auf der mittleren
Schiene backen. Danach in der Form ruhen lassen, dann auf
einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Während dessen alle Zutaten bis auf den Zitronensaft für das Frosting
verrühren. Falls die Masse zu fest sein sollte oder mehr Zucker verwendet wird,
kann noch etwas Zitronensaft hinzugegeben werden bis die gewünschte Konsistenz
erreicht ist. Für ein gleichmässiges Frosting darf die Masse nicht
zu fest sein. Die Hälfte des Frostings dann in einen Spritzbeutel füllen und
die Cupcakes garnieren. Die andere Hälfte mit Lebensmittelfarbe einfärben und
anschlieβend wieder garnieren.

Viel Spass beim Backen wünscht Euch Michelle!

P.S. Für die
Fähnchen habe ich übrigens den Kopf meines Sohnes
mit einem Bildbearbeitungsprogramm aus einem Bild ausgeschnitten und auf ein Feuerwehrmann- Bild aus dem Internet gesetzt.
Diese Bilder und die ‚3‘ habe ich dann bunt ausgedruckt, ausgeschnitten und
doppelt mit einem Zahnstocher in der Mitte zusammengeklebt.
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Feuerwehr-Cupcakes zum Geburtstag"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*