Familien ab nach Cornwall!

Als Abwechslung zu ihren geliebten Krimis, liest meine Mutter gern Rosamunde Pilcher. Was lag da näher als eine Woche Urlaub im englischen Cornwall zu machen? Seit Jahren reden wir davon und dieses Jahr haben wir es endlich wahr gemacht und uns nach langer Internetrecherche für das Rosevine entschieden, ein idyllisch gelegenes Familen-appartment-hotel unweit von Falmouth. In der Werbung heisst es ‚A big house by the sea, where grown ups can relax and children can play‘. Und genauso ist es. Es gibt gerade mal eine handvoll Appartments (mit kleiner Küche zur Selbstversorgung), was das gregorianische Haus angenehm ruhig und sehr persönlich macht. Dazu der Blick in den riesigen grünen Garten mit Palmen und aufs Meer – absolut fantastisch. Man fühlt sich glatt wie im Film.


Das Rosevine definiert sich als Familienhotel, die Angebote für Kinder sind dementsprechend hervorragend. Ein Spielplatz mit Trampolin, Schaukel, Tischtennisplatte und kleiner Spielhütte vor allerbester Kulisse, ein Spiel- und Fernsehzimmer mit Spielzeug und Kindervideos für alle Altersklassen, ein Pool (für Frostbeulen wie mich, die nur bei 35 Grad im Meer baden gehen 😉 und im Restaurant eine sehr gute Kinderkarte.

Die Zimmer sind mit Miniküchen für die Selbstversorgung geeignet, es gibt aber auch ein sehr gutes Restaurant, das von 9 bis 9 Essen und nachmittags auch den für Cornwall berühmten Cream Tea anbietet, sehr lecker mit englischen Scones, Brownie und Tee.

Was Cornwall ausmacht? Idyllische kleine Dörfer und Städtchen am Meer, grüne Landschaften mit Palmen oder mannshohen Hortensien, kleine und grosse Buchten mit malerischen Sandstränden (bei Ebbe mehrere hundert Meter lang), Kirchen und Burgen und jede Menge Wassersport. Das Rosevine selbst liegt nur einen Steinwurf entfernt von den besten Segelgewässern Großbritanniens. Ich hab mich in der einen Woche nicht ein einziges Mal wie in England gefühlt, überall südlicher Charme.

Und das beste kommt zum Schluss: wir hatten die komplette Woche keinen Mobilfunkempfang. Kein Blackberry, kein Handy, kein e-mail tippender Ehemann die ganze Zeit. Mehr kann man nicht erwarten 😉
xx Else

Familien ab nach Cornwall!
Gefällt`s Dir?

2 Kommentare zu "Familien ab nach Cornwall!"

  1. Ha – meiner wäre komplet durchgedreht ohne seine lifeline…muss traumhaft dort sein – sehr schoene Bilder! Liebe Grüße, Anette

  2. Die 'deutschen' Handies meiner Eltern haben funktioniert. Die haben sich immer in das stärkste Netz eingewählt. Ihr könntet also nach Cornwall fahren 😉

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*