Eine Reise an die ‚Sohle des Stiefels‘

Die Urlaubssaison ist zwar gerade vorbei aber vielleicht bekommt ihr ja bei unserem heutigen Buchtipp Lust den nächsten Sommer-Urlaub in Italien zu verbringen!?

Weit weg von Achtziger-Jahre-Flair, überfüllten Stränden und überteuerten Hotels hat Italien auch ganz andere, hierzulande gänzliche
unbekannte, Regionen zu bieten, von denen Rocco Giuliano in seinem Buch „An der Sohle des
Stiefels“ berichtet.

Rocco, der selbst Vater eines zweijährigen Sohnes ist, erzählt im Buch von der Reise seiner Familie in den Geburtsort seines Vaters in der süditalienischen Basilika. Die sicherlich ursprünglichste Region Italiens ist gespickt mit wunderschönen Stränden,
herrlicher Landschaft und herzensguten, unglaublich kinderfreundlichen
Menschen. Wer die weite Reise nicht scheut, wird laut Rocco nur begeistert sein. 
Ich bin jedenfalls angesteckt worden von den Erzählungen über die so kinderfeundliche und bodenständige Gegend, schöne Strände und Entspannung im wahrsten Sinne des Wortes.
Das Buch ist spannend und kurzweilig, so dass ich es nach kurzer Zeit schon durchgelesen hatte. Für ein Schmunzeln oder hin und wieder lautes Lachen haben die vielen witzigen Episoden über die Begegnungen mit den italienischen Bewohnern gesorgt.
Wer einen Einblick in das Leben im südlichen Mezzogiorno erhaschen möchte, der findet die humoristische Reisereportage im Buchhandel oder online (z.B. hier).
xx Michelle
Eine Reise an die ‚Sohle des Stiefels‘
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Eine Reise an die ‚Sohle des Stiefels‘"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*