Ein neues Bett – und nun?

Da schreiben wir seit Jahren über Kinderthemen, Möbel und Mode etc. und machen trotzdem vieles falsch. Da kaufen wir also eine ausklappbare Schlafcouch für den Kleinen, weil er es immer wieder schafft, seine große Schwester davon zu überzeugen, bei ihm zu schlafen – und er deshalb ein Doppelbett braucht.

Und nun? Stellt sich heraus, daß es sich auf der Couch zum einen richtig mies schläft (viel zu hart) und daß die große Schwester eben auch größer wird und keine Lust mehr hat, ständig nach seiner Pfeife zu tanzen. Sie schläft völlig zurecht lieber in ihrem eigenen Bett. Meistens jedenfalls.

Nun heißt es also Bett kaufen. Der Kleine wünscht sich ein Doppelstockbett, damit er zusammen mit seiner großen Schwester schlafen kann ;-). Die Große behauptet, das auf keinen Fall zu tun – ruft den Kleinen dann aber regelmäßig zu sich, was damit endet, daß sie zu zweit in ihrem kleinen Einzelbett schlafen. Wie löst Ihr das Problem des Schlafens? Schlafen Eure Kleinen einzeln oder zusammen im Zimmer?

Eines meiner absoluten Lieblingsbetten von Oliver furniture. Läßt sich später prima in ein Bettsofa oder zwei Einzelbetten umbauen.

So sieht das Bettsofa aus. Schönes klassisches Design aus Dänemark.
Oder ein Motivbett wie das hier von Massivum? Oder ein Einzelbett von Ikea? Oder oder oder?
Welche Betten könnt Ihr empfehlen?
Ein neues Bett – und nun?
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Ein neues Bett – und nun?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*