Checkliste zur Taufplanung – Die Taufe richtig vorbereiten

Taufe | © panthermedia.net /bedyaTaufe | © panthermedia.net /bedya

Für viele Eltern gehört die Taufe des eigenen Kindes zum guten Lebensstart einfach dazu. Denn mit diesem ersten Sakrament soll der eigene Nachwuchs nicht nur in die Kirchengemeinde aufgenommen werden, sondern zusätzlich auch durch Gottes Segen in besonderer Weise geschützt werden. Die Taufzeremonie stellt somit in vielen Familien ein sehr bedeutsames Fest dar, was in besonderer Weise abgehalten wird. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass die Vorplanung dieser Feierlichkeit oftmals sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann.

Die wichtigsten Fakten zum Thema „Taufvorbereitung“ – Die Checkliste

Taeufling | © panthermedia.net /igabriela

Taeufling | © panthermedia.net /igabriela

[dropcap]N[/dropcap]eben den rein bürokratischen Aufgaben die vor dieser Zeremonie erledigt werden müssen legen auch viele Eltern großen Wert auf ein unvergessliches und beeindruckendes Ambiente.
Welche Aspekte bei der Taufvorbereitung unbedingt berücksichtigt werden sollten wird nun im Folgenden detailliert aufgeführt. Die folgende Checkliste wird Eltern helfen können, diesen besonderen Ehrentag des eigenen Kindes besonders professionell zu planen.

Checkliste zur Taufe

Taufe anmelden

Eltern, die ihr Kind zur Taufe anmelden möchten müssen sich an das zuständige Pfarramt wenden. Hier kann nicht nur ein gewünschter Tauftermin vereinbart, sondern auch die notwendige Geburtsurkunde eingereicht werden. Letztendlich wird dann noch ein Termin für das eigentliche Taufgespräch festgelegt, bei dem die Eltern und das Kind meist von dem Pfarrer zu Hause besucht werden.

Taufgespräch führen, Taufpaten festlegen
Beim eigentlichen Taufgespräch wird grundsätzlich die Abfolge der Taufzeremonie besprochen. Neben gewünschten Liedern und Texten werden in diesem Umfang auch die zukünftigen Taufpaten erfragt. Diese sollen den Täufling das ganze Leben lang schützend begleiten und ihm in Notsituationen helfend zur Seite stehen.

Taufkerze kaufen

Die Taufkerze stellt beim ersten Sakrament ein sehr wichtiges Symbol dar. Sie wird während der Zeremonie an der Osterkerze entzündet und verdeutlicht somit den Beginn eines neuen (Christen-) Lebens. Taufkerzen können mittlerweile sowohl in Fachmärkten wie auch in vielen Schreibwarenläden erworben werden und sind mit individuellen Verzierungen versehen.

Tauftag planen (Location, Dekoration, etc.)
Im Rahmen der Taufvorbereitung wird auch meist der gesamte Tauftag intensiv geplant. Denn neben der Familie und den Taufpaten kommen meist auch viele Freunde und Bekannte, die dieses besondere Fest miterleben möchten. Daher findet nach dem Gottesdienst meist ein geselliges Beisammensein in einem Restaurant statt, welches unbedingt rechtzeitig reserviert werden sollte. Eine passende Dekoration (Blumen, Tischschmuck, etc.) in edlem Weiß wird das gesamte Ambiente zusätzlich aufwerten.

Einladungen verteilen

Sobald der eigentliche Tauftag, die Taufzeit und der gesamte Tagesablauf feststehen können die persönlichen Einladungen verschickt werden. Ein persönliches Bild vom Täufling stellt eine sehr beliebte Möglichkeit dar, wie sich eine rein praktische Einladung optisch deutlich aufwerten lässt.

Taufkleidung kaufen
Der Kauf der Taufkleidung sollte im Rahmen der Vorbereitung immer möglichst spät erfolgen. Denn neben dem individuellen Geschmack der Eltern (Farbe, Taufkleid oder ein klassischer Zweiteiler, etc.) sollte sich dieser Kleidung unbedingt der jeweiligen Witterung anpassen. Denn nur so kann garantiert werden, dass sich das Kind in der eigenen Wäsche auch rundum wohlfühlen wird.

Eine gute Planung für eine unvergessliche Taufe

So bedeutsame eine Taufe für das christliche Leben auch ist, so intensiv sollte auch die Vorbereitung dieser Feierlichkeit angegangen werden. Wie bei jeder anderen großen Feierlichkeit gilt auch hier der Grundsatz: Je früher, desto besser! Daher sollten sich die Eltern bereits frühzeitig mit den Vorbereitungen auseinandersetzen, damit das Fest letztendlich nicht im Chaos endet…..
Die aufgeführte Checkliste wird dabei helfen, dass die erforderlichen Aufgaben chronologisch abgearbeitet werden können, ohne dass wesentliche Punkte bei der Vorbereitung vergessen werden.

Während die Zeremonie als solche letztendlich vom Pfarrer vorbereitet und abgehalten wird so können sich Eltern auch für die private Feier durchaus zusätzliche Unterstützung einholen. So fühlen sich auch viele Paten geehrt, wenn sie den großen Ehrentag des eigenen Patenkindes aktiv mitgestalten dürfen. Und somit wird dieses besondere Fest letztendlich ein unvergessliches Erlebnis für Alle – den Täufling, die Eltern und alle Gäste!

Checkliste zur Taufplanung – Die Taufe richtig vorbereiten
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Checkliste zur Taufplanung – Die Taufe richtig vorbereiten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*