Back-to-school-guide: Namensetiketten

Bei uns heiβt es zwar noch nicht ‘back to school’,
aber nach dem Sommer steht bei meinem Groβen der Wechsel von der Krippe in den
Kindergarten an. Neue Erzieherinnen, neue Kinder, eine neue
Umgebung und vieles mehr kommt auf ihn zu. Auch für mich bedeutet es eine
kleine Umstellung. Haben wir jetzt noch die Luxus-Situation, dass ich beide
Kinder in die gleiche Einrichtung bringen kann, wird das nach dem Sommer wohl
nicht mehr so bequem sein.
Da es zuvor noch
einiges zu organisieren gibt haben wir es uns zumindest bei der Beschriftung
der Kleidung und anderen Dinge dieses Mal einfach gemacht und Namensetiketten
drucken lassen. So einfach, dass ich mich frage, warum ich nicht schon früher
darauf gekommen bin…
Die Bügeletiketten
und kleinen und groβen Aufkleber, die ich online bei Stickerkid bestellt habe, sind
super praktisch. Vor allem die Bügeletiketten haben eine gute Qualität und sind
im Handumdrehen auf der Kleidung, verrutschen und verschmieren nicht und sind waschmaschinenfest.
 Wenn man sie nicht mehr braucht, kann
man sie laut Shop wieder einfach mit dem Bügeleisen entfernen. Auch die
Aufkleber haben wir natürlich gleich getestet und fleiβig auf Trinkflasche, Zahnbürste
und Co. geklebt. Mein Fazit: auch hier eine sehr gute Qualität und trotz ständiger
Benutzung, Spülen per Hand und Geschirrspüler sitzen sie unglaublich fest. Beim
nächsten Mal würde ich allerdings mehr der kleinen Etiketten anstatt der groβen
Etiketten nehmen, weil die einfach bei vielen Sachen besser passen, z.B. auf
der Zahnbürste.
Die Aufkleber gibt’s
es ab 8 Euro aufwärts (60 Stück) und die Bügeletiketten ab 15 Euro (50 Stück).
Bei Stickerkid gibt es aber noch viele weitere Aufkleberarten und aktuell auch interessante Kombi-Pakete. Einfach mal reinschauen. 😉
 
xx Michelle
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Back-to-school-guide: Namensetiketten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*