Babyzimmer einrichten – Erstausstattung für junge Eltern

Erstausstattung fuer junge Eltern | © panthermedia.net / Arne TrautmannErstausstattung fuer junge Eltern | © panthermedia.net / Arne Trautmann

Wenn das erste Kind unterwegs ist sind alle werdenden Eltern aufgeregt, ein bisschen panisch und neigen dazu, viel zu viel unnützes Zeug zu kaufen. Doch was brauchen wir wirklich an Erstausstattung im Babyzimmer? Welches Kinderbett ist das richtige und in welcher Farbe sollen wir die Wand streichen? Das alles sind Fragen, die ganz einfach beantwortet werden können. Im Folgenden zeigen wir euch die Essentials für das Babyzimmer und welche Dinge auch für das Wohl der Eltern im Babyzimmer nicht fehlen dürfen.

Im Babyzimmer braucht es weniger Kram als vielleicht erwartet. Natürlich ist es schön, wenn alles schon fertig ist, wenn das Baby kommt, aber Großeinkäufe tätigen, obwohl ihr noch gar nicht wisst, wie eure Routine mit dem Baby später aussehen wird, ist unsinnig und Geldverschwendung.

Möbel

Wickelkommode mit Schutz | © panthermedia.net / Jürgen Fälchle

Wickelkommode mit Schutz | © panthermedia.net / Jürgen Fälchle

In der Anfangszeit wird das Babyzimmer noch nicht zum Schlafen genutzt werden. Das Baby-Bettchen sollte idealerweise im Schlafzimmer neben dem Bett der Eltern platziert werden, sodass sie immer einen Blick auf das Kind haben und schnell eingreifen können, wenn es mal schreit. Das Babyzimmer wird in der Anfangszeit also nur zum Wickeln und Stillen genutzt und sollte auch darauf ausgerichtet sein. Mit einem bequemen Sessel in einer Ecke des Zimmers hat die stillende Mutter immer ihre Ruhe wenn sie im Kinderzimmer stillt. Dort kann das Baby auch in den Schlaf gewiegt und eine kleine Auszeit genommen werden. Sessel in allen erdenklichen Formen und Farben (damit er auch zum Rest des Zimmers passt) bekommt ihr auf dieser bekannten Fachseite. Und wenn das Kind dann älter wird, dann wandert der hochwertige Sessel vom Baby- ins Wohn oder Schlafzimmer.

Einweiteres wichtiges Möbelstück ist die Wickelkommode. Sie bietet gleichzeitig Stauraum und schont den Rücken der Eltern, die somit nicht auf dem Boden wickeln müssen. Leider passieren auf der Wickelkommode aber auch die meisten Unfälle. Die Eltern waren kurz unaufmerksam und schon is das Baby von der Kommode gerollt. Eine Sicherheitsmaßnahme ist daher, die Wickelkommode in eine Ecke zu stellen. So bleiben nur noch zwei Seiten an denen das Baby herunterfallen könnte. Viele Wickelkommoden haben aber auch an den Seiten kleine Gitter, die das Baby davon abhalten sollen von der Kommode zu rollen. Trotzdem müssen Eltern immer gut aufpassen und dürfen ihr Kind zu keinem Zeitpunkt aus den Augen lassen. Weitere Tipps zur Einrichtung des Babyzimmers findet ihr auf der verlinkten Seite. Dort erfahrt ihr unter anderem auch, warum Babymöbel niemals lackiert werden sollten.

Pflegeprodukte

Auch beim Kauf von Pflege- und Hygieneprodukten könnt ihr euch erst einmal zurückhalten. Nicht für alle Babys könnt ihr die gleichen Produkte verwenden. Manche sind eben empfindlicher als andere und vertragen nicht alles. Fragt vorher eure/n Arzt/Ärztin oder Hebamme was ihr euch schon im Voraus anschaffen sollt. Ansonsten bekommt ihr bei der Geburt einen kleinen Vorrat für ein paar Tage, in denen ihr austesten könnt, womit ihr am besten zurecht kommt. Davon könnt ihr euch dann einen Vorrat anlegen.

Deko

Maritime Deko fuers Babyzimmer | © panthermedia.net / paolo de santis

Maritime Deko fuers Babyzimmer | © panthermedia.net / paolo de santis

In welcher Farbe ihr das Kinderzimmer streichen sollt, können wir nicht für euch entscheiden. Schon lange werden Mädchenzimmer nicht mehr immer nur rosafarben und Jungenzimmer nur blau angestrichen. Schön für jedes Kinderzimmer und jedes Geschlecht sind helle cremefarbene Wände und dazu eine farbige Wand, die sich aufgrund der Helligkeit des Zimmers gegenüber dem Fenster befinden sollte. Diese Farben können beispielsweise ein schönes helles Türkisblau, Sonnengelb oder Grasgrün sein. Euch gefällt rosa gut, aber ihr bekommt einen Jungen? Macht doch nichts. Heutzutage ist es wirklich völlig egal, welches Geschlecht zwischen welchen Wandfarben spielt und Mädchen könnt mit Autos, sowie Jungs mit Puppen spielen.

Ansonsten solltet ihr das Kinderzimmer hell und freundlich gestalten, sodass man sich sofort wohl fühlt, wenn man es betritt. Bilder von Eltern und Geschwistern an der Wand, viele bunte Stofftiere, gemütliche Teppiche auf dem Boden und eine selbstgebastelte Wimpelkette mit Namen und Geburtsdatum des kleinen Neuankömmlings runden das Gesamtbild ab. Wie man eine solche Wimpelkette aus Stoff selber näht erfahrt ihr auf der verlinkten Seite. Das gibt dem Babyzimmer eine familiäre und ganz persönliche Note.

Fazit

Es ist nur natürlich, dass frisch gebackene Eltern aufgeregt sind und alles richtig machen wollen. Viele der daraus resultierenden Hamsterkäufe sind aber gar nicht nötig. Sprecht mit dem Arzt oder der Hebamme und lasst euch beraten. Solange schon alle großen Möbel da sind, wenn das Kind kommt, wie ein Wickeltisch, eine Kommode und eine bequeme Sitzgelegenheit, reicht das vollkommen aus.

Babyzimmer einrichten – Erstausstattung für junge Eltern
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Babyzimmer einrichten – Erstausstattung für junge Eltern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*