App-Tipp: Babyplaces

„Die meisten Menschen meiden Orte, an denen
hemmungslos gerülpst, gespuckt und in die Hose gemacht werden darf. Du
empfiehlst sie weiter!”
Treffender
hätten sich die Macher der Babyplcaes App nicht ausdrücken können. Jedem, der (kleine)
Kinder hat sind die Herausforderungen von Cafe- und Restaurant-Besuchen nur
allzu gut bekannt. Da machen einem Wickeltisch, Hochstühle und Spielecke das
Leben deutlich einfacher. Daher wundert es wohl nicht wenn man wie wir vor
Verabredungen in unbekannten Locations erst mal versucht herauszufinden ob es einigermaβen
kinderfreundlich zugeht –soweit das möglich ist, denn nicht immer gibt’s im
Vorfeld viele Informationen. 
Auf die Babyplaces App haben wir eigentlich nur
gewartet. Hier findet und teilt man alle Orte einer Stadt, die Familien helfen
entspannter unterwegs zu sein. Neben kinderfreundlichen Cafés, Spielplätzen und Attraktionen,
Kinderärzten und dem nächstgelegenen Wickelplatz gibt’s auch Infos zu
barrierefreien Bahn/Bus-Stationen.  
Aktuell werden 30.000
Orte abgedeckt und für meinen Bereich fand ich sie schon relativ vollständig. Ich
nutze die App nun seit einigen Wochen und habe schon einen Spielplatz in
unserer Nähe gefunden von dem ich noch nichts wusste. Ich kann sie also nur empfehlen. Die App lebt natürlich von den Nutzern, die immer wieder neue Plätze eingeben
und vorhandene bewerten – je mehr, desto besser. 
Die App gibt es kostenlos für Iphone/Ipad, Android
und Windows-Smartphones.
Weitere Infos findet ihr auf der Webseite von Babyplaces.
xx Michelle
App-Tipp: Babyplaces
Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "App-Tipp: Babyplaces"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*