Anfangsnahrung für Neugeborene und Babys – Was gibt es zu beachten und was wird empfohlen?

Anfangsmilch Baby Milch | © panthermedia.net /FamVeldmanAnfangsmilch Baby Milch | © panthermedia.net /FamVeldman

Wenn ein Säugling ins Haus kommt, wird die Welt von uns Mamas und Papas meistens deutlich und ohne Vorwarnung komplett auf den Kopf gestellt. Vom einen auf den anderen Moment muss alles notwendige fürs Baby immer zur Hand sein und uns erwarten ganz andere Aufgaben im Alltag und das rund um die Uhr. Gerade frisch gebackene Eltern, die die Geburt des ersten gemeinsamen Nachwuchs feiern, müssen zunächst einmal lernen wie alles funktioniert und wie der sprichwörtliche Hase läuft.

Während man bei Kind zwei oder drei alles schon ganz automatisch zu tun weiß, steht man am Anfang meist noch ziemlich unwissend da. Und auch wenn die Natur uns einige Instinkte mitgegeben hat, stellen sich gerne einige Fragen. Eine davon kommt bei fast jedem jungen Elternpaar auf und diese bezieht sich auf Anfangsnahrung. Brauche ich die überhaupt? Welche ist die richtige und wo bekomme ich sie her?

Was ist Anfangsnahrung?

Unter die uns allen bekannte Baby- beziehungsweise Anfangsnahrung zählt alles, was dem Baby und teilweise später auch dem Kleinkind zugefüttert wird. Hierzu zählen alle Ersatzprodukte für Muttermilch und natürlich auch Brei und Co. In den meisten Fällen spricht man aber von Anfangsnahrung, wenn die Mutter nicht stillen kann oder möchte und der Säugling so mit Muttermilchersatz aufgezogen wird. Diese Anfangsmilch gibt es sowohl in Pulverform als auch trinkfertig in der Flasche und kommt der natürlichen Muttermilch in ihrer Zusammensetzung bezüglich wichtigen Nährstoffen so nah wie möglich.

Da viele Hersteller für Babynahrung die sogenannte Anfangsnahrung zu ihren Produkten zählen, gibt es für uns Eltern ein riesiges Angebot welches zunächst einmal zu erforschen und vergleichen ist. Während ihr fast alle Hersteller und deren Produkte ganz einfach online, zum Beispiel auf der Seite von Europa Apotheek findet und bestellen könnt, haben viele Drogerien und Supermärkte nur einen kleinen Teil der möglichen Produkte auf Lager.

Unterschiede bei Babymilch

Neben vielen verschiedenen Herstellern der Milch für Babys, gibt es auch große Unterschiede bei der Babymilch selbst. Nicht jede Zusammensetzung ist für jedes Alter geeignet und so gibt es von Geburt an bis hin zum Kleinkindalter verschiedene Milcharten:

Anfangsnahrung Babymilch | © panthermedia.net /FreerLaw

Anfangsnahrung Babymilch | © panthermedia.net /FreerLaw


  • Startmilch
  • Anfangsmilch
  • Folgemilch
  • HA-Babymilch

Babymilch Nr.1: Die Startmilch

Diese Art von Milch ist die erste Nahrund die ein Baby von Geburt an zu sich nehmen kann. Sie kommt der natürlichen Muttermilch sehr nah und ist auch von der Zusammensetzung sehr ähnlich. In der auch als Pre-Babymilch bezeichneten Milch dürfen außer Milchzucker keinerlei Kohlenhydrate enthalten sein und auch der Eiweißgehalt ist gut angepasst. Die Startmilch ist generell für die Ernährung von Säuglingen von der ersten bis hin zur sechsten Lebenswoche vorgesehen.

Babymilch Nr.2: Die Anfangsmilch

Anfangs- oder auch 1er-Babymilch ist verglichen mit der Startmilch in höherem Maße mit Kohlenhydraten versetzt und sättigt den Säugling so wesentlich länger. Dies führt dazu, dass auch jeder Nimmersatt mit Hilfe dieser Milch zufriedener sein kann.

Babymilch Nr.3: Folgemilch

Ab dem fünften Lebensmonat dürfen wir unserem Baby dann die sogenannte Folgemilch füttern. Diese ist kalorienreicher und ist wesentlich reichhaltiger mit wichtigen Nährstoffen versetzt. Diese Art von Milch ist mit der Muttermilch kaum noch vergleichbar und ist der letzte Schritt auf dem Weg zu Brei und fester Nahrung.

Wichtiger Hinweis: Babymilch für kleiner Allergiker
Von Geburt an sind einige Babys anfälliger und gefährdeter bezüglich allergischen Reaktion auf zum Beispiel Kuhmilch. In diesem Fall empfiehlt es sich HA-Babymilch zu verwenden. Sie ist sowohl als Anfangsmilch als auch als Folgemilch erhältlich uns wesentlich besser verträglich.

Braucht jedes Baby Anfangsnahrung?

Baby Babymilch Anfangsmilch | © panthermedia.net /Petunyia

Baby Babymilch Anfangsmilch | © panthermedia.net /Petunyia

Ob Säuglinge und Babys Anfangsnahrung benötigen oder nicht ist in den meisten Fällen das Ergebnis einer Entscheidung der Mutter. Sollte die Mutter sich dazu entscheiden nicht zu stillen bleibt nur die Anfangsmilch. Wie ihr diese am besten zubereitet, erfahrt bei dieser bekannten Fachseite. Natürlich ist die natürliche Muttermilch immer die beste Variante und Nahrung für euer Baby, doch die Anfangsmilch ist die einzig vergleichbare Nahrung, wenn das Stillen für euch nicht in Frage kommt oder möglich ist. Um die richtige Anfangsmilch für euer Baby zu finden solltet ihr euch im Voraus so gut wie möglich informieren und dann steht der sehr guten Entwicklung eures Babys nichts mehr im Weg.


Ein Baby zieht ein – Das Kinderzimmer schön und kindgerecht einrichten


Gefällt`s Dir?

Kommentar hinterlassen zu "Anfangsnahrung für Neugeborene und Babys – Was gibt es zu beachten und was wird empfohlen?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*